Kooperation macht Spaß und fördert Integration

Sie kommen aus verschiedenen Kontinenten, völlig verschiedenen Kulturen. Sie sollen teamfähig werden, um in Deutschland arbeiten zu können. Es ist schon eine große Herausforderung für die jungen Leute...

...unsere Verbindung ist schön...

Ich zeige das Bild einer großen Fähre. Wir machen eine Art Reise mit dieser Klasse, wir „sitzen alle im selben Boot“. Es ist wie bei einem Fußballspiel, da ist es nicht egal, was der andere da drüben tut. Das verstehen sie.

Verbunden durch eine Schnur – wer ist das da gegenüber? Alle an derselben Schnur, alle verbunden, das ergibt ein schönes Muster, was ihnen gefällt.

Manche Aufgaben sind nur miteinander zu lösen. Aber warum spielen, sie wollen schnell Deutsch lernen. „Ich nicht Kind“, geben einige Jugendliche zu bedenken. Fußball, das kennen und lieben sie. Aber Spiele der Art, wie sie soziales Miteinander fördern, das haben sie in ihren Heimatländern nicht kennengelernt.

Es ist schon eine enorme Leistung, in relativ kurzer Zeit, so viel Neues zu lernen! Und auch Spielen und Freiheit sind oft eine größere Herausforderung als das Gewohnte, das zwar anstrengend war, aber die Übernahme von Verantwortung erspart hatte. Und: Lernen ist Beziehung!

 

Verbindungen...

...shared attention...

...fast geschafft!