Tagung an der Berufsschule München-Land

Am Mittwoch, den 09.01.2019 fand an unserer Berufsschule die Tagung „Hauswirtschaft vernetzen“ statt. Ziel dieser Tagung war es, dass sich die Berufsschule und die zuständigen Stellen im Sprengelgebiet persönlich kennenlernen und austauschen.

 

Anwesend am Tagungstag waren die Bildungsberaterinnen der Ämter für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Ebersberg, Weilheim, Passau, Straubing, Augsburg, Kempten und Wertingen. Ebenfalls nahmen einige Prüfungsausschussvorsitzende und stellvertretende Vorsitzende, sowie Frau Zwingler,eine Vertreterin des Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und Frau Binsteiner, stellv. Amtschefin des AELF Ebersberg, an der Tagung teil. Durch das Programm führten Frau Sappl und Frau Räde, beides Lehrkräfte für Hauswirtschaft an der Berufsschule München-Land.

Für die Durchführung des Tagungstages war die Hauswirtschaftsklasse im 3.Lehrjahr (HW3A) verantwortlich. Vorgegeben waren einige Eckdaten wie Datum, Zeitumfang, Räume, etc. und das Motto. Die restliche Organisation wurde in Kleingruppen selbst ausgearbeitet. Einladungsschreiben, Fotoaufträge, Buffet und Dekoration… alles wurde innerhalb von 3 Blockwochen auf die Beine gestellt.

Am 09.01.2019 war es dann soweit. Schon ab 8.10 Uhr wurden intensive Vorbereitungen getroffen. Aufgrund des massiven Schneefalls verzögerte sich der Beginn der Veranstaltung um 20 Minuten. Trotzdem fanden letztendlich fast alle angemeldeten Gäste den Weg in die Berufsschule München-Land. OStD Link begrüßte als Schulleiter die über 30 Anwesenden. Nach einem informativen und intensiven Vormittag, der auch eine Hausführung beinhaltete, gingen alle Teilnehmer in die wohlverdiente Mittagspause. Die Projektgruppen „Speisenzubereitung“ zauberten ein ausgefallenes und abwechslungsreiches Buffet, das von allen Seiten gelobt wurde.

In einem separaten Raum wurden außerdem „Geschenke aus der Küche“ zum Verkauf angeboten. Die Abschlussklasse HW3b beteiligte sich mit diesem Verkaufsstand an der Tagung und stellte dazu in einem eigenen Projekt unterschiedlichste kreative Produkte her. Das Angebot wurde mit großer Begeisterung angenommen.

Um 13 Uhr wurde das Nachmittagsprogramm von einer Vorstellungsrunde eingeleitet. Alle Schülergruppen stellten ihren Beitrag zum Projekt „Durchführung der Tagung“ vor. Nach einigen konstruktiven Diskussionen und einem sehr attraktiven Kuchenbuffet traten die Teilnehmerinnen die Heimreise durch das Schneegestöber an. Für uns ging ein erfolgreicher, aber auch anstrengender Tag zu Ende. Wir hoffen, dass nun alle an der Ausbildung Beteiligten weiterhin gut zusammenarbeiten und wir so optimal auf die Prüfung vorbereitet werden. Vielen Dank für das zahlreiche Erscheinen!

Eure HW3a